Termine


Kneift Karadings vorm Krieg? | HÖRTHEATER DLF-Kultur

   

Sonntag, 18. März 2018, 18:00
Lokal

     

Von Georges Perec
Übersetzung aus dem Französischen: Eugen Helmlé
Hörspielbearbeitung: Patricia Görg
Regie: Stefan Dutt
Mitwirkende: Michael Rotschopf, Martin Engler, Markus Meyer, Max von Pufendorf
Ton: Alexander Brennecke
Länge: 45? 55
Ursendung: 27. März 2006
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006

 

„Was für ein kleines Moped mit verchromter Lenkstange steht dort
im Hof?" So heißt Perecs Roman von 1966, der an einen vergessenen Krieg erinnert. Das Moped gehört Unteroffizier Henri Pollak. Und weil sein Freund, dieser Soldat mit dem seltsamen Namen, weil also dieser Karadings nicht in Algerien krepieren, sondern in Paris bei seiner Liebsten bleiben will, muss ihm mit einem Trick geholfen werden.
Wunderbar witzig spiegelt Perec den Irrsinn des Krieges und die trotzige Hoffnung der kleinen Leute auf einen schnellen Frieden.
– Mit diesem Hörspiel erinnern wir an den 70. Geburtstag des Autors.

 

Georges Perec, geboren am 7. 3. 1936 in Paris, Sohn polnisch-jüdischer Einwanderer, starb 1982 in Paris. Als Hauptwerk des vielfach ausgezeichneten Autors gilt der Roman „Das Leben. Gebrauchsanweisung" (1978).

 

Im Anschluss Publikumsgespräch mit dem Produktionsteam.

 

 


Veranstaltungsort*  Lokal